Privatkegelvereinigung Kulmbach
Kegler
Rundschau

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Panther springen an die Spitze

Im Spitzenspiel der Gruppe 1 haben die Schwarzen Panther durch einen 859:805-Erfolg
gegen LK Limmersdorf nach Punkten mit ihren Gegnern gleichgezogen und dadurch die Tabellenführung erobert. Dritter im Bunde des Führungstrios sind die Kegelfreunde Melkendorf nach ihrem 801:780-Sieg gegen Bandlschieber I. Zwei weitere Achthunderter gab es in der Partie des Schlusslichts KC Mainleus gegen die Schnitzgögger, wobei die Gäste ganz knapp mit 819:817 das Glück auf ihrer Seite hatten.
Doch damit noch nicht genug der Achthunderter: Gleich zwei davon gab es diesmal in Gruppe 2. Der eine geht auf das Konto des Spitzenreiters SG GutHolz/Olympia, der bei KC Herlas II mit 808:771 triumphierte; den zweiten schaffte der KC Edelherb ebenfalls mit einem Auswärtssieg (807:744 bei Schnitzgögger II).


Gruppe 1


Schwarzer Panther Untersteinach – LK Limmersdorf 859:805. - E. Laaber 204/S. Werner 198, P.Laaber 196/Kerstin Rätke 215, Th. Kremer 233 fehlerfrei/A. Wulff 165, A. Laaber 226/J. Bergmann 227.


KF Melkendorf – Bandlschieber Burgkunstadt I 801:780. - Th. Bürger 219/M. Reuter 206, H. Jonak 173/Th. Gasper 173, E. Wunder 188/D. Gasper 171, T. Jaeger 221/S. Schneider 230 fehlerfrei.


Bandlschieber II – KC Herlas 741:819. - M. Tucher 158/J. Sokol 211, W. Kleine 190/H. Hüttner 168, H. Bormann 196/N. Strobel 231, J. Zens 197/A. Lecompangon 209.


KC Mainleus – Schnitzgögger Stadtsteinach 817:819. - R. Hahn 193/K. Langer 204, T. Heller 221/A.Drabe 210, K. Hempfling 211/Andreas Mathes 197 fehlerfrei, H. Hempfling 192/S. Gantke 208.


Gruppe 2


KC Herlas II – Gut Holz/Olympia 72 771:808. - K. Geyer 175/H. Hübner 205, K. Simbürger 205/S.Meischner 176, A. Geyer 200/R. Kaske 219, K. Geyer 191/M. Preißinger 208.


Schnitzgögger Stadtsteinach II – KC Edelherb 744:807. - S. Kraus 189/M. Hattinger 182, H.
Hebentanz 185/J. Dresel 193, U. Hahn 182/Karsten Dresel 208, Anneliese Mathes 188/A. Vetter 224.


LK Limmersdorf II – Schwarzer Panther Untersteinach II 707:680. - Karin Rätke 146/A. Wiesend 189, J. Theunert 203/J. Riese 159, G. Rätke 170/I. Pöhlmann 154, Karin Rätke 188/I. Kunzelmann 178.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Schnitzgögger bezwingen Ex-Spitzenreiter

Nach ihrem Fehlstart mit drei Niederlagen zu Saisonbeginn läuft's nun offenbar recht gut bei den Schnitzgöggern: Mit ihrem 845:821-Sieg gegen Bandlschieber II haben sie in der fünften Spielwoche das höchste Ergebnis geschafft und stehen nun punktgleich mit ihrem Gegner, der in den ersten Wochen noch an der Tabellenspitze stand, im Mittelfeld. Ein Achthunderter gelang auch den Schwarzen Panthern, die gegen KF Melkendorf mit 800:790 die Oberhand behielten. Allein in Führung liegen momentan die Lindenkegler Limmersdorf (761:722 gegen KC Mainleus), nachdem das Spiel des Zweitplatzierten
Bandlschieber I (gegen KC Herlas) verlegt wurde.


Gruppe 1


LK Limmersdorf – KC Mainleus 761:722. - S. Werner 186/R. Hahn 165, Kerstin Rätke 187/T. Heller 194, A. Wulff 199/K. Hempfling 170, J. Bergmann 189/H. Hempfling 193.


Schwarzer Panther Untersteinach – KF Melkendorf 800:790. - E. Laaber 199/Th. Bürger 197, P.Laaber 175/H. Jonak 195, Th. Kremer 216/E. Wunder 172, A. Laaber 210/T. Jaeger 226.


Schnitzgögger Stadtsteinach – Bandlschieber Burgkunstadt II 845:821. - K. Langer 198/J. Zens 191, A. Drabe 221/M. Tucher 200, Andreas Mathes 213/H. Bormann 212, S. Gantke 213/J. Zens 218.


Bandlschieber I – KC Herlas (verschoben auf 13. 12.).


Gruppe 2


Gut Holz/Olympia 72 – KF Melkendorf 791:683. - H. Hübner 211/L. Wunder 181, R. Kaske 198/B. Hoffmann 164, P. Ruckdäschel 200/B. Wunder 164, Th. Hegen 182/A. Schmidt 174.


KC Herlas II – Schnitzgögger Stadtsteinach II 776:721. - K. Geyer 183/S. Kraus 156, K. Simbürger 222/U. Hahn 201, A. Geyer 182/S. Bauernfeind 183, F. Heiden 189/Anneliese Mathes 181.


KC Edelherb – LK Limmersdorf II 713:717. - M. Hattinger 181/Karin Rätke 194, V. Langer 179/G. Rätke 164, A. Vetter 187 fehlerfrei/J. Kraus 164, D. Dresel 166/M. Berner 195.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Spitzenreiter gestürzt, Schlusslicht punktet

Gleich zwei Niederlagen hinnehmen musste der bisherige Spitzenreiter der Gruppe 1,
Bandlschieber II, der dadurch ins Mittelfeld der Tabelle abgerutscht ist. Auf eigener Bahn kamen die Burgkunstadter gegen die diesmal überragenden Limmersdorfer Lindenkegler mit 702:864 gewaltig unter die Räder, und auch im Nachholkampf bei KF Melkendorf hatten sie mit 784:815 das Nachsehen.

Stark präsentierte sich hingegen das Team Bandlschieber I, das mit seinem 844:794 Auswärtserfolg bei Schwarzer Panther das zweithöchste Ergebnis schaffte. Erste Punkte gab es für das bisherige Schlusslicht Schnitzgögger dank eines knappen 800:795 Auswärtssieges bei KC Herlas. Ins Spitzentrio hochgearbeitet haben sich die Melkendorfer, die im Lokalderby bei KC Mainleus mit 805:775 triumphierten.

An der Spitze der momentan etwas schiefen Tabelle steht nun allerdings vorerst
Limmersdorf nach einem 761:722-Sieg in einer vorgezogenen Partie gegen den KC Mainleus, der nun der neue Träger der Roten Laterne ist. Den fast schon obligatorischen Achthunderter in Gruppe 2 schaffte auch diesmal die Spielgemeinschaft Gut Holz/Olympia 72 bei ihrem 829:750-Auswärtserfolg bei Schnitzgögger II.
 

Gruppe 1


Schwarzer Panther Untersteinach – Bandlschieber Burgkunstadt I 794:844. - E. Laaber 175/M.Reuter 208, P. Laaber 220/M. Bormann 211, Th. Kremer 204/S. Schneider 215, A. Laaber 195/M. Reuter 210.


Bandlschieber II – LK Limmersdorf 702:864. - M. Tucher 146/A. Wulff 205, W. Kleine 176/Kerstin Rätke 215, H. Bormann 194/S. Werner 218, J. Zens 186/J. Bergmann 226.


KC Herlas – Schnitzgögger Stadtsteinach 795:800. - A. Lecompagnon 220/K. Langer 199, H. Hüttner182/A. Drabe 203, J. Sokol 185/Andreas Mathes 213, N. Strobel 208/M. Ott (ab 20. Schub K. Langer)185.


KC Mainleus – KF Melkendorf 775:805. - R. Hahn 170/Th. Bürger 204, T. Heller 207/H. Jonak 182, K.Hempfling 186/E. Wunder 204, H. Hempfling 212/T. Jaeger 215.


KF Melkendorf – Bandlschieber II 815:784 (Nachholspiel). - H. Jonak 210/M. Tucher 186, E.Wunder 196/W. Kleine 177, T. Jaeger 221/J. Zens 213, E. Wunder 188/H. Bormann 208.


LK Limmersdorf – KC Mainleus 761:722 (vorgezogen vom 5. Spieltag).


Gruppe 2


Schnitzgögger Stadtsteinach II – Gut Holz/Olympia 72 750:829. - H. Hebentanz 190/H. Hübner 218,S. Kraus 162/R. Kaske 231, S. Bauernfeind 191/S. Meischner 182, Anneliese Mathes 207/Th. Hegen 198.


LK Limmersdorf II – KC Herlas II 706:636. - Karin Rätke 171/A. Geyer 185, G. Rätke 172/K. Geyer 136. J. Kraus 171/F. Heiden 173, M. Berner 192/K. Simbürger 142.


KF Melkendorf II – Schwarzer Panther Untersteinach II (verlegt auf 9. 12.).


Schnitzgögger II – LK Limmersdorf II 728:671 (Nachholspiel). - H.Hebentanz 175/Karin Rätke 132,U. Hahn 158/G. Rätke 157, S. Bauernfeind 212/Julian Treunert 200, Anneliese Mathes 183/Karin Rätke 182.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Dem Schlusslicht fehlt ein Quentchen Glück

Mit gerade einmal einem Holz Unterschied (777:778) mussten die Schnitzgögger am dritten
Spieltag bei Bandlschieber I bereits ihre dritte Niederlage einstecken – und tragen somit weiterhin die rote Laterne. Den einzigen Achthunderter in Gruppe 1 schafften die Schwarzen Panther, die den KC Mainleus haushoch mit 828:706 abfertigten. Das höchste Ergebnis dieser Woche wurde allerdings in Gruppe 2 geschoben, wo die Spielvereinigung Gut Holz/Olympia 72 gegen die zweite Panther-Garnitur mit 831:684 triumphierte und nun allein an der Spitze steht.

 

Horst Huebner

246 Holz

Horst Hübner

Gut Holz Kulmbach

 

Gruppe 1
 

Bandlschieber Burgkunstadt I – Schnitzgögger Stadtsteinach 778:777. - M. Reuter 200/K. Langer 178, Stefanie Will 189/A. Drabe 205, M. Bormann 192/Andreas Mathes 192, S. Schneider 197/M. Ott 202.

Schwarzer Panther Untersteinach – KC Mainleus 828:706. - E. Laaber 182/R. Hahn 182, P.Laaber 206/M. Knorr 149, Th. Kremer 215/K. Hempfling 189, A. Laaber 225/H. Hempfling 186.
 

LK Limmersdorf – KC Herlas 787:750. - S. Werner 181/A. Lecompagnon 193, Kerstin Rätke 196/H.Hüttner 160, A. Wulff 198/J. Sokol 196, J. Bergmann 212/N. Strobel 201.
 

KF Melkendorf – Bandlschieber II (verlegt auf 4. 11).
 

Gruppe 2
 

Gut Holz/Olympia 72 – Schwarzer Panther Untersteinach II 831:684. - H. Hübner 246/A. Wiesend 192, F. Kaske 191/I. Pöhlmann 180, S. Hübner 200/J. Riese 140, Th. Hegen 194/Karin Kunzelmann 172.
 

KC Edelherb – KF Melkendorf II 695:663. - M. Hattinger 197/L. Wunder 176, K. Zürner 159/B.Wunder 156, M. Dresel 168/B. Hoffmann 170, Karsten Dresel 171/A. Schmidt 161.
 

Schnitzgögger Stadtsteinach II – LK Limmersdorf II (verlegt auf 4. 11).

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wenn Wanderpokale wandern

Vieles war ungewöhnlich an dieser Feier der Privatkegelvereinigung (Pkv) Kulmbach und
Umgebung. Es gab sozusagen einen Pokal-Stau, weil wegen des Corona-Lockdowns nach der Saison 2019/2020 keine Siegerehrung mehr stattfinden konnte. Und im Jahr darauf musste aus dem gleichen Grund die angefangene Spielserie abgebrochen werden. Letztlich konnte auch die Saison 2021/2022 nach einer pandemie-bedingten Unterbrechung erst mir Verspätung beendet werden. Daher kam es nun bei der kurzfristig – erstmals im Herbst – anberaumten Feier im Gründla zu dem Kuriosum, dass die Promi-
Wanderpokale jeweils zuerst an die Gruppensieger des Jahres 2020 überreicht wurden und diese sie gleich weiterreichen mussten an die besten Teams von 2022.

Sehr traurig war darüber wohl kaum jemand, denn natürlich gab es von der Pkv sowohl für die besten Teams als auch für die stärksten Einzelkegler beider Jahre Pokale, die alle behalten durften. Überreicht wurden sie – diesmal in völliger Abwesenheit von lokalpolitischer Prominenz – vom kürzlich wiedergewählten Pkv-Vorsitzenden Peter Laaber, der eingangs ebenso wie Sportwart Werner Spindler kurz ein paar Schlaglichter auf die wichtigsten Pkv-Ereignisse der vergangenen drei Jahre geworfen hatte.Spindler berichtete dabei auch, dass in der abgebrochenen Saison 2020/2021 der lange bestehende
Allzeit-Rekord der Pkv gleich um zehn Holz höhergeschraubt wurde, nämlich von Norbert Strobel (KCHerlas) auf 269 Holz.
Über Pokale durften sich die jeweils drei besten Einzelkeglerinnen und -kegler freuen. In der Saison 2019/20 waren das Marianne Ott (Schnitzgögger Stadtsteinach), Kerstin Rätke (Lindenkegler Limmersdorf) und Angelika Drabe (Schnitzgögger) sowie Alexander Laaber (Schwarzer Panther Untersteinach), Jörg Bergmann (Lindenkegler) und Norbert Strobel (KC Herlas); in der Saison 2021/22 Edeltraud Laaber (Schwarzer Panther), Simone Hübner (Gut Holz Kulmbach) und Angelika Drabe (Schnitzgögger) sowie Norbert Strobel, Siegfried Gantke (Schnitzgögger) und Jörg Bergmann.

Über die Pokale der – letztmals durchgeführten, weil mittlerweile abgeschafften – Seniorenwertung durften sich Aktive freuen, die nur zweite oder dritte Ränge belegten, weil die jeweiligen Spitzenreiter schon anderweitig mit Trophäen bedacht waren. Für 2020 waren das Gabi Dresel (KC Edelherb) und Stefan Schneider (Bandlschieber Burgkunstadt), für 2022 Marianne Ott (Schnitzgögger) und Torsten Jaeger (Kegelfreunde Melkendorf).
Die Wanderpokale der Stadt Kulmbach, des Landkreises Kulmbach und der Stadt Burgkunstadt wurden traditionsgemäß überreicht an den Meister sowie die Zweit- und Drittplatzierten der Gruppe 1. Im Jahr 2020 waren das die Lindenkegler Limmersdorf, gefolgt von Gut Holz Kulmbach und Schwarzer Panther Untersteinach; weitergereicht wurden die Trophäen an die drei besten Teams von heuer, also an Meister
Schwarzer Panther, Bandlschieber Burgkunstadt I und Schnitzgögger Stadtsteinach. Der Wanderpokal der WGK ging an die Kegelfreunde Melkendorf als Sieger der Gruppe 2 im Jahr 2020 und weiter an den KC Mainleus; den riesigen Inge-Aures-Pokal erhielten die jeweils Zweitplatzierten KC Herlas II (2020) und Schwarzer Panther II.

Laabers Amtsvorgänger Michael Pöhlmann sorgte in einem humorvollen Vortrag, bei dem er interviewartig in mehrere Rollen schlüpfte und ungewöhnliche Namensvorschläge für Kegelvereine parat hatte, einmal mehr für Heiterkeit. Kurzfristig war es auch gelungen, für die trotz aller Improvisations-Eile rundum gelungene Feier Live-Musik zu organisieren, so dass viele Besucher zu den Klängen einer Ein-Mann-Band („Die Kleeblätter“) die Gelegenheit zu einem Tänzchen nutzten.

 

Bild1_Beste_Damen_2020

Foto: Bernd Wunder

Beste Damen 2020: (von links) Vorsitzender Peter Laaber, Marianne Ott, Kerstin Rätke, Angelika Drabe und Beisitzer Michael Pöhlmann.

 

Bild2_Beste_Herren_2020

Foto: Bernd Wunder

Beste Herren 2020: (von links) Vorsitzender Peter Laaber, Jörg Bergmann, Alexander Laaber, Norbert Strobel und Beisitzer Michael Pöhlmann.

 

Bild3_Beste_Damen_2022

Foto: Bernd Wunder

Beste Damen 2022: (von links) Vorsitzender Peter Laaber, Angelika Drabe, Simone Hübner,Edeltraud Laaber und Vorstandsmitglied Stefan Schneider.

 

Bild4_Beste_Herren_2022

Foto: Bernd Wunder

Beste Herren 2022: (von links) Vorsitzender Peter Laaber, Jörg Bergmann, Norbert Strobel,
Andreas Mathes (in Vertretung von Siegfried Gantke) und Vorstandsmitglied Stefan Schneider.

 

Bild5_Wanderpokale_2022

Foto: Bernd Wunder

Wanderpokale 2022: (von links) Vorsitzender Peter Laaber, Angelika Drabe (für Schnitzgögger Stadtsteinach, 3. Rang), Kerstin Kunzelmann (fürs Meister-Team Schwarzer Panther), Stefan Schneider(für Bandlschieber Burgkunstadt, 2. Platz) und Beisitzer Michael Pöhlmann.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Erneut fünf Achthunderter

Auch in der zweiten Spielwoche der Privatkegler trumpften die Aktiven mit insgesamt fünf
Achthundertern mächtig auf. Jedoch mussten in Gruppe 1 diesmal fast alle Teams, die zum Saisonstart gesiegt hatten, Niederlagen einstecken. Einzige Ausnahme ist die zweite Bandlschieber-Garnitur, die nach ihrem 798:732-Erfolg gegen die Schwarzen Panther nun mit 4:0 Punkten allein an der Tabellenspitze steht. Das alleinige Schlusslicht noch ohne Zähler bilden die Schnitzgögger, die sich auf eigener Bahn gegen die diesmal überragenden Limmersdorfer mit 802:848 geschlagen geben mussten.
 

Gruppe 1
 

KC Mainleus – Bandlschieber Burgkunstadt I 826:822. - R. Hahn 187/M. Reuter 203, T. Heller 233/M. Bormann 187, K. Hempfling 184/Stefanie Will 218, H. Hempfling 222/S. Schneider 214.
 

Bandlschieber II – Schwarzer Panther Untersteinach 798:723. - Sebastian Will 204/P. Laaber 193, W. Kleine 167/E. Laaber 154, H. Bormann 235/Th. Kremer 188, J. Zens 192/A. Laaber 188.
 

Schnitzgögger Stadtsteinach – LK Limmersdorf 802:848. - K. Langer 213/S. Werner 214, Andreas Mathes 209/Kerstin Rätke 210, A. Drabe 176/A. Wulff 207, M. Ott 204/J. Bergmann 217.
 

KC Herlas – KF Melkendorf 827:784. - N. Strobel 215/Th. Bürger 190, H. Hüttner 195/H. Jonak 184, J.Sokol 209/E. Wunder 205, A. Lecompagnon 208/T. Jaeger 205.
 

Gruppe 2
 

Schwarzer Panther Untersteinach II – KC Edelherb 764:675. - A. Wiesend 214/D. Dresel 143, I.Pöhlmann 174/J. Dresel 169, J. Riese 201/Karsten Dresel 187, Karin Kunzelmann 175/M. Hattinger 176.
 

LK Limmersdorf II – Gut Holz/Olympia 72 692:727. – Julian Theunert 157/H. Hübner 212, P. Sandler 173/R. Kaske 160, J. Kraus 205/Th. Hegen 176, M. Berner 157/S. Hübner 179.
 

KF Melkendorf II – KC Herlas II 719:753. - L. Wunder 181/K. Geyer 169, B. Hoffmann 183/K.Simbürger 204, B. Wunder 166/A. Geyer 166, A. Schmidt 189/A. Geyer 214.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Gut aufgelegt zum Saisonauftakt

Gleich mit vier Achthundertern ist die auf acht Teams zusammengeschrunpfte Gruppe 1 der Privatkegelvereinigung (Pkv) Kulmbach und Umgebung in die neue Punktspielrunde gestartet. Das höchste Resultat schafften die Schwarzen Panther, die den KC Herlas mit 874:795 bezwangen. Stark auch die Kegelfreunde Melkendorf, die gegen die Stadtsteinacher Schnitzgögger mit 862:822 die Oberhand behielten. Der vierte Achthunderter geht auf das Konto von Bandlschieber I (846:793 gegen LK
Limmersdorf.) Ein weiteres Top-Resultat über 800 Holz gab es zum Saisonauftakt in Gruppe 2, in der jetzt nur noch sieben Teams vertreten sind. Die neu gebildete Spielvereinigung Gut Holz/Olympia 72 triumphierte gegen den KC Edelherb mit 821:767 Holz.
 

Gruppe 1
 

Schwarzer Panther Untersteinach – KC Herlas 874:795. - E. Laaber 230/H. Hüttner 202, P. Laaber 222/J. Sokol 188, Th. Kremer 224/A. Lecompagnon 191, A. Laaber 198/N. Strobel 214.
 

Bandlschieber Burgkunstadt I – LK Limmersdorf 845:793. - M. Reuter 202/S. Werner 192, Stefanie Will 221/Kerstin Rätke 197, M. Bormann 209/A. Wulff 192, S. Schneider 213/J. Bergmann 222.

KC Mainleus – Bandlschieber II 765:783. - R. Hahn 214/M. Tucher 181, T. Heller 199/W. Kleine 205, H. Hempfling 201/J. Zens 205, K. Hempfling 151, H. Bormann 192.
 

KF Melkendorf – Schnitzgögger Stadtsteinach 862:822. - Th. Bürger 232/K. Langer 203, H. Jonak 188/Andreas Mathes 211, E. Wunder 222/A. Drabe 197, T. Jaeger 220/M. Ott 211.
 

Gruppe 2


Gut Holz/Olympia 72 – KC Edelherb 821:767. - H. Hübner 215/Karsten Dresel 216, S. Meischner 215/J. Dresel 187, Th. Hegen 185/V. Langer 181, R. Kaske 206/A. Vetter 183.
 

KC Herlas II – Schwarzer Panther Untersteinach II 712:739. - G. Weber 142/A. Wiesend 181, A.Geyer 174/I. Pöhlmann 180, K. Geyer 203/J. Riese 200, K. Simbürger 193/Karin Kunzelmann 178.
 

Schnitzgögger Stadtsteinach II – KF Melkendorf II 691:661. - S. Bauernfeind 170/L. Wunder 198, H.Hebentanz 164/B. Hoffmann 151, U. Hahn 184/B. Wunder 156, Anneliese Mathes 173/A. Schmidt 156.

 

Home   Vorstand   Satzung   Vereine   News   Spielplan Guppe 1   Spielplan Gruppe 2   Protokoll   Spieltag   Mannschaftswertung   Gesamt   Herren   Damen   Team   Männer   Frauen   Links   Impressum   Unbenannt25